willkommen auf der WebsiteFacebook

Mit meinen Shows halte ich es wie im Alltag: Weniger ist mehr. Weniger Stress , mehr Freude. Für die Zuschauer, Kunden und mich.
BALDRIAN - Der Name ist Programm: Langsamkeit als Gegenzeichen zur heutigen Zeit. Eine ebenso witzige, wie poetische Bühnenshow, die vor allem ein Ziel kennt, die Entschleunigung der Zuschauer. booking

 


Bilder 

 
 

Seht bloss, wie schön das aussieht, wenn ich auftrete. Sogar dem Publikum scheint es zu gefallen.



 

Video 

 
 

Hier hats sogar bewegende Bilder. In Echtzeit – keine Zeitlupe!

alt Video Gallerie 1 Video Gallerie 2 Video Gallerie 3 Video Gallerie 4 Video Gallerie 5 Video Gallerie 6

 

medien 

 
 

Ich erscheine manchmal. Und das nicht selten in den Medien. Oder als Albtraum in schaurigem Nächten von Fleissigen und Ehrgeizigen.

Roncallis Weihnachtszirkus verzaubert Berliner


Berliner Morgenpost...

Nach so viel tierischem Tempo schlurft der Schweizer Komiker Baldrian vor die Zuschauer. Einen Entschleunigungs-Weltrekord möchte er aufstellen. Die Hektik aus den Menschen holen. Gaaanz langsam. Seine Devise: „Wer langsamer lebt, ist später damit fertig“. Aber auch Baldrian bringt mit Gisela Poesie und Harmonie unter die Kuppel des Tempodroms. Gisela ist ein Flugobjekt. Mehrer Ballons mit Gas gefüllt und aneinandergereiht. Mit kleinen Propellern ausgestattet lässt Baldrian seine Gisela kreisen. Verliebten gleich, umgarnt und umschlingt Gisela Publikum und den Berner Komiker. Roncalli hat verzaubert und Clown Baldrian seinen Weltrekord geschafft. Es war eine zauberhafte Entschleunigung.


Text: Berliner Morgenpost

Roncalli-Weihnachtscircus


Berliner Zeitung...

Eine wahre Lachnummer hingegen war der Komiker Baldrian, der die “Entschleunigung des Alltags” mittels diverser Fluggeräte zu bewerkstelligen wusste.


Text: Thomas Moser

Roncalli Weihnachtscircus: Kurzweilige weihnachtliche Spitzenunterhaltung!


Berliner Zeitung... Kategorie Comedy und Unterhaltung

Weihnachten als Zeit der Besinnung nutzt der Schweizer Komiker Baldrian, um den Zuschauern Langsamkeit und Zeit zu schenken. Die gefühlvolle Clownerie ist im höchsten Maße unterhaltsam und kurzweilig. Man kann es körperlich nachvollziehen, wie der Comedian beim Betrachter das Tempo des Alltags entschleunigt.


Text: ptext

Traumwelt im Zirkuszelt


Zürcher Unterländer Gesamtausgabe... Ein Augenschmaus nach dem anderen: Das neue Program «Wunschwelt» von Salto Natale vereint hochkarätige Artisten aus der internationalen Zirkuswelt.

Gestern feierte "Wunschwelt" Premiere. Dass hier "Zirkus der anderen Art" gezeigt wird, wird spätestens dann klar, wenn der Berner Komödiant Baldrian die Manege betritt. Sein Ziel: eine Entschleunigungstherapie. Dazu fühlt er erstmal den Puls des Publikums - wortwörtlich. Dass seine Versuchsobjekte über 80 Herzschläge in der Minute aufweisen, führt er darauf zurück, dass die Zürcher ja immer gehetzt seien.

Scheinbar knochenlos
Mit seiner riesigen, ferngesteuerten Luftschlange Gisela, die sich gemächlich über den Köpfen der Zuschauer schlängelt, beweist er, dass auch Langsamkeit eine Augenweide sein kann und die Zuschauer tatsächlich beruhigt: Beim erneuten messen sind die Werte merklich gesunken.

"Bewegungsmelder reagieren nicht auf mich", sagt der Berner Komödiant Baldrian, der die Langsamkeit als Lebenseinstellung zelebriert.


Text: Manuela Gallati, Foto: Leo Wyden

Urbane Swissness contra routiniertes Showbiz


Neue Zürcher Zeitung... Swiss Christmas und Salto Natale bringen zwei sehr unterschiedliche Weihnachtszirkusse nach Zürich.

Die fünf Männer und die Frau aus Kanada heben die Gesetze der Schwerkraft dermassen rasant aus, dass etwas Entschleunigung Not tut. Für diese sorgt Baldrian alias Thomas Leuenberger. Der sanfte Wuschelkopf war einst die langsamere Hälfte des Berner Zeitlupen-Duos Flügzüg und tritt auch als Solokomiker mit allerlei schwebenden Requisiten auf: ein Köstlicher und tatsächlich entschleunigender Witzbold.


Text: Alois Feusi, Foto: NZZ

Wunschwelt Finale


Winterthurer Zeitung... Die Salto Natale Weihnachtsshow «Wunschwelt» von Gregory und Rolf Knie ist zu Ende.

Die absoluten Publikumslieblinge waren Slowmotion-Komödiant "Baldrian" und die Weltklasse-Trampolinspringer "Catwall-Acrobats" aus Kanada, an ihrer imposanten Plexiglas-Sprungwand.


Text: Winterthurer Zeitung, Foto: Winterthurer Zeitung

Salto Natale - Wunschwelt 2010


www.chapiteau.de... In eine „Wunschwelt“, so lautet der Programmtitel, wollten Rolf und Gregory Knie das Publikum in der nunmehr 8. Produktion von „Salto Natale“ entführen. Und das ist vollauf gelungen.

Thomas Leuenberger, eine Hälfte des Schweizer Comedyduos „Flügzüg“ (Circus Knie 2000), ist unter dem neuen Künstlernamen „Baldrian“ der rote Faden im Programm. Als Ziel gibt er aus, das Publikum in hektischer, schnelllebiger Zeit einer „Entschleunigungstherapie“ unterziehen zu wollen: „Wer langsamer lebt, ist später tot“, sagt er im ersten seiner mit aller Seelenruhe zelebrierten Auftritte im grünen Hemd und mit ebenso gefärbten Augenbrauen. Schließlich ist grün die Farbe der Entspannung. Baldrian lässt im Circuszelt Drachen steigen, später dirigiert er mittels Fernsteuerung das wundersame Wesen „Gisela“ aus miteinander verknüpften, gasgefüllten, silbernen Ballons mit Propellerantrieb, das sachte durch die Zeltkuppel fliegt. Mit angesteckten Flügeln müssen nach der Pause vier Mitspieler aus dem Publikum einen Flugunterricht der besonderen Art absolvieren, und schließlich jongliert er stangenförmige Ballons in Zeitlupe. In der Tat stellt sich bei Leuenbergers Auftritten, außer viel Gelächter, auch eine wohlige Entspannung ein ? die Entschleunigung funktioniert.

Im ausgiebig zelebrierten Finale lassen Rolf und Gregory Knie es sich auch in der besuchten Nachmittagsvorstellung nicht nehmen, ihr Publikum persönlich zu verabschieden ? lang anhaltender Applaus des Publikums, das in dieser „Wunschwelt“ mit „Baldrian“ entschleunigt und mit Glück übergossen worden ist.


Text: Markus Moll, Foto: Tobias Erber

Die Welt entschleunigen


Manege... Von der Knie Saison 2000 her ist den meisten Circusfreunden auch Baldrian noch ein Begriff. Damals trat er noch mit Claude Criblez als Duo Flügzüg auf.

Damals trat er noch mit Claude Criblez als Duo Flügzüg auf. Heute steht Thomas Leuenberger solo auf der Bühne und versucht, mit viel Witz und Kreativität die Welt zu entschleunigen. Dabei erntet er nicht nur viele Lacher, sondern auch Bewunderung ob seiner Figuren, wie beispielsweise der Luftschlange Gisela. Im sonst sehr tempogeladenen Programm erreicht er tatsächlich die Zuschauer zwischendurch etwas aufatmen zu lassen.


Text: Manege, Foto: Manege

Der langsamste Clown der Welt


SontagsBlick Magazin... sonntags bei... Thomas «Thömu» Leuenberger Nach seiner Karriere mit Flügzüg startet der Berner Artist als Solist. Als «Baldrian» bringt er ein Entschleunigungs- Programm auf die Bühne. Auch privat mag es der Komiker langsam und gemütlich.


Text: Claudia Langenegger, Foto: Michael Sieber
Link

Der Name ist Programm


Schweizer Illustrierte... Opa ist ein Clown! Annalena besucht Baldrian im Salto Natale.


Text: SK, Foto: SI
Link